françaisEnglishDeutsch

Ciris Vell

Malerei

Der Künstler

Der Künstler

1946 in Paris geboren

Ecole Boulle
Ateliers Met de Peninghen
Ecole du Louvre
Ecole Nationale des Métiers d'Art, Paris

Einige aktuelle Ausstellungen

Galerie de Bellecour, Lyon
Galerie Anne Lettré, Paris
La Galerie, Deauville
Galerie Contrast, Brüssel
Dimensions Art Gallery, Taiwan
Galerie Médiart, Paris
Galerie Lemarie-Tranier, Washington
Galerie des Beaux Arts, Bordeaux
Palazzo Lanfranqui, Pisa
Musée d'Art Contemporain, Union des Artistes, Moskau

Stellt seit 1993 in der Galerie Jas de la Rimade aus

Preise und Sammlungen:

Prix Arletty
Fondation Jean Jaurès, Paris,
Trophées de la Fnac
Affaires Culturelles Ville de Lyon
Caterpillar Finance International

Das Werk

Im Werk von Ciris Vell handelt es sich meistens um die Energiebahnen, die von der Materie zum Geist führen. Es ist kein Zufall, dass ein intensives Blau in vielen ihrer Bilder, die ein immer abstrakteres Aussehen annehmen, erschienen ist, selbst wenn bei näherem Hinsehen die Gesamtheit der Zeichen und Formen vermuten lässt, dass es sich um Planeten, Kometen oder aussergalaktische Sternanhäufungen im Streit mit dem Menschen und seinen verschiedenen Symbolen handelt.

Zitat von Francis Parent, Kunstkritiker